Freie Evangelische Gemeinde Düsseldorf

Mission – Familie Berns

Ausgesandt von unserer Gemeinde Reinhard, Ulrike, Lukas, Johannes & Isis Berns und der Allianz-Mission nach Japan Adresse: 98-1, Kusakabe-kitamachi 1 chome, Inazawa-shi, 492-8181 JAPAN

25 Jahre mit Familie Berns in Japan

Am 8.11.1981 sandten wir unsere Gemeindeglieder Ulrike und Reinhard Berns zum erstem Mal nach Japan in den missionarischen Dienst aus.
Wir wollen Stationen ihres Aufenthaltes Revue passieren lassen: 7.12.81 Landung in Tokio – Ehepaar Berns absolvierte eine 2-jährige Sprachschule in Kobe. In den folgenden drei Jahren übernahmen Pastor Berns und seine Frau in 3 Städten Vertretungsdienste für Missionare in Heimataufenthalt: 1983 in Nagoya (Schmitz), 1985 in Kani (Metzger) und 1986 in Ogaki (Fuhrmann). Sie arbeiteten sich in diesen Jahren in die japanische Kultur und den Missionsdienst ein. R. Berns hielt Gottesdienste, Bibelstunden und Glaubenskurse. U. Berns hielt Kindergottesdienst- und Frauenstunden. Gemeinsam unterrichteten sie Deutsch- und Englischklassen im gefragten kulturellen Austausch. Durch den Dienst von Ehepaar Berns haben schon einige Japaner zum Glauben an Jesus Christus gefunden.

Im ersten Heimataufenthalt 1987 reisten sie zu verschiedenen Gemeinden in Deutschland und berichteten von ihrer Arbeit in Japan. Nach der ersten Wiederausreise im September 1988 begannen sie in Okazaki mit einer Gemeindeaufbauarbeit. Zur Gemeindegründung kam auch die Familiengründung. Unser Vater im Himmel schenkte ihnen am 20.12.90 Johannes und am 5.1.93 Lukas.
Auch in der kleinen Gemeinde gab Gott Zuwachs. Es konnten einige Japaner getauft werden. Unterbrochen von zwei Heimataufenthalten blieb Familie Berns bis Anfang 2002 in Okazaki. Diese Arbeit ist nun in japanischen Händen.
Von Okazaki zogen sie wieder in die Gemeindeaufbauarbeit nach Inazawa, wo sie zurzeit auch tätig sind. Pastor Reinhard Berns ist in der Zwischenzeit zum Koordinator der Arbeit der Allianz-Mission in Japan berufen worden. Sie hoffen, dass der Dienst aller Missionare in Japan unter Gottes Segen gedeiht und die Gemeinde in Inazawa bald das geplante Grundstück genehmigt bekommt und die Finanzierung des Gemeindehauses geklärt wird. Wir als Heimatgemeinde freuen uns, dass Gott die Missionsarbeit von Ehepaar Berns in den zurückliegenden 25 Jahren gesegnet hat sagen „ALIGATO“ – Danke und wünschen ihnen für die Zukunft Gottes Führung und Bewahrung.


Artikelanfang

Home