Senioren

Wir treffen uns in der Regel zweimal im Monat, und zwar jeweils am ersten und dritten Dienstag um 15.30 Uhr im Gartensaal (gelegentliche Terminänderungen sind möglich).

Am ersten Dienstag führt Pastor Dr. Chr. Kupfer ein Bibelgespräch mit uns. Am dritten Dienstag treffen wir uns zum Senioren-Café bei Kaffee und Kuchen; danach schließen sich Berichte aus verschiedenen Lebensbereichen an.


Ausflug zu den Schlossgärten in Arcen, NL

Laut Bibel wurde am Anfang ein Garten von Gott geschaffen, wo die Menschen wohnten. Es stellt sich die Frage: Was hat Gott sich dabei gedacht, als er einen Garten schuf und nicht etwa eine Burg? Was ist der Clou eines Gartens?

Um zu versuchen, diese Fragen zu beantworten, ist es meiner Meinung nach höchst angemessen, einen Garten zu besuchen. Natürlich gibt es auch andere wichtige Gründe an einem schönen Herbsttag, den Schlossgarten in Arcen zu besuchen: freundliches Miteinander, unterhaltsamer Spaziergang und gemütliches Einkehren.
Um zu versuchen, diese Fragen zu beantworten, ist es meiner Meinung nach höchst angemessen, einen Garten zu besuchen. Natürlich gibt es auch andere wichtige Gründe an einem schönen Herbsttag, den Schlossgarten in Arcen zu besuchen: freundliches Miteinander, unterhaltsamer Spaziergang und gemütliches Einkehren.
Wir, Alt und Jung, ca. 30 Personen, fuhren mit einem Bus nach Arcen. Als wir im Schlossgarten ankamen, zeigte uns der Gartenplan einen 23-Hektar-Garten mit verschiedenen kleinen Abteilungen. Unter anderem gibt es einen Schlosshof, einen Rosengarten, einen Japanischen Garten, ein Glashaus und einen Hügel mit Minigolf. Im Rosengarten sind unter anderem acht verschiedene Rosenarten von höchster Qualität zu sehen. Im Glashaus gibt es tropische Pflanzen oder Bäume, z.B. Palmen oder Bananenbäume. Die Vielfalt des Gartens bereitete uns viel Freude.
Bei Kaffee und Kuchen zwischendurch entstanden auch interessante Gespräche. Eine sagt, es sei so anstrengend, ein aufrichtiges Leben zu führen. Ein anderer sagt, es gebe Schwierigkeiten in der Vergangenheit, womit man sich immer beschäftigen müsse. Ich finde es immer sehr bewegend, wenn man über das spricht, was einem auf dem Herzen liegt. Über alles im Himmel oder auf der Erde rede ich gerne mit, am liebsten aber über das, was auf dem Herzen des Menschen ist. Wer weiß, vielleicht wird man dadurch erleichtert. Sprechen und Zuhören gehören zusammen, genauso wie der Tag und die Nacht, denn dazwischen ist immerfort das Leben, mittendrin im Miteinander.
Zurück zum Garten: Da ist der Ort, wo die Sehnsucht nach Vielfalt gestillt wird und wo ein lebendiges Miteinander zuhause ist.
Xi Chuan Wu